Fitness Schurke Personal Training

Personal Training, Fitness, Trainingsplanung, Ernährung, Kurse, Massage & Therapie



Willkommen auf fitness-schurke.de

 

Fitness Schurke - funktionell & evidenzbasiert / kombiniert Therapie, Training und Wohltätigkeit


Fitness Schurke Personal Training verbindet zwei wichtige und wertvolle Dinge miteinander:

Sich selbst und anderen etwas Gutes tun.

Der Grundbaustein des Konzepts - Helfen kann jeder.

Inspiriert von der Idee anderen zu helfen, entstand der Gedanke des Fitness Schurken.  

Primär geht es bei meinem Konzept um Geldspenden, welche durch die 5% bzw. 10% der Einnahmen, direkt gespendet werden.

Weiterhin werde ich mich mit meinem Wissen, Ressourcen und Kooperationspartnern auch für folgendes zur Verfügung stellen:

Patienten bestmöglich helfen in Sachen Rehabilitation, Entspannung und Fitness. Typisierungsaktionen zu organisieren und zu unterstützen. Events zu veranstalten um noch mehr Leute darauf aufmerksam zu machen, dass sie helfen und im besten Fall sogar Leben retten können.


Doch woher kommt der Fitness-Schurke denn nun? Was hat der Name auf sich und wieso das Ganze überhaupt?

Zu aller erst zum Namen. Dieser ist angelehnt an meinen Nachnamen Schork. Dieser ist altdeutsch und heißt übersetzt soviel wie „Schurke“. Kombiniert man meine Namensgebung mit der Anekdote des Robin Hood, welcher Geld genommen hat um es an diejenigen zu verteilen, die es bitter nötig hatten, kommt man der Sache des Schurken schon näher.

Anderen Menschen zu helfen ist meine Leidenschaft, Leben, Hobby, Beruf und Berufung zugleich und somit ein großer Teil meines Lebens, der nicht ersetzt werden kann. Sei es über Sport, Fitness, Therapie, Ernährung oder Coaching. Es gibt für jeden einen Weg, man muss ihn nur finden. Und wieso nicht gleichzeitig anderen helfen?

Der größte Faktor in diesem Projekt ist, dass ich selbst als Kind akute lymphatische Leukämie hatte und damals sowohl Chemotherapie als auch Bestrahlung erhalten habe. Ich hatte Glück und bin heute komplett geheilt. Allerdings hätte ich diese Phase ohne meine Mutter, Geschwister, Familie, Freunde und Helfer nicht geschafft.

Ich bin also ohne Stammzellenspende ausgekommen. Viele Patienten haben diese allerdings nötig um zu überleben! 

Deshalb steht neben den Spenden auch der Aufruf, sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen, im Fokus.

Ich will deshalb einen Teil von dem, was ich erfahren und gelernt habe wieder zurückgeben. Ob es nun die Hilfe ist um sich selbst etwas Gutes zu tun, gesünder Leben oder schmerzfrei werden. 

Der Bonus den ich mit meinem Konzept zusätzlich generiere ist es, anderen mit Spenden zu helfen, die oft Hilfe bitter nötig haben in schweren Situationen  wie der Leukämie Erkrankung.


Die Spenden gehen an die DKMS und die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V.

Und das ohne Einwirkung Dritter oder Umwege!

Falls dein Interesse nun geweckt ist, du einfach nur weitere Informationen benötigst oder einfach nur Spenden willst, dann durchstöbere doch meine Seite oder kontaktiere mich direkt.